Autor: blueberry_lovin

Fruit salad with a twist – 3 ways to pimp your summer fruits

Hallo zusammen! Ich muss mal wieder über das Wetter reden. Der Sommer bisher lässt im Moment ja wirklich zu wünschen übrig. Und das ist wohl noch nett ausgedrückt. Aber ich will ja nicht meckern. Stattdessen habe ich heute Tipps für euch, wie ihr euch zumindest den Sommer auf den Teller holt. Denn gibt es irgendetwas, das mehr nach Sommer schmeckt, als ein schöner Obstsalat oder eine wunderbare Obstplatte? Hi there! How has summer been treating you so far (or winter for those of you, who are in the middle of winter at the moment)? Well, here in Berlin, I guess you can call it German summer so far. And you probably can imagine, what is meant by that. I guess it is safe to say that there is some room for improvement. So it is all the more important, to at least get some sunshine on the plate. And is there anything that feels more like sunshine, than a beautiful fruit salad or fruit platter with lots of fresh fruits? 

Berry cheesecake – Eat the rainbow (+ how to style your cake)

For the English version please scroll down ↓↓↓↓ Ich weiß ja nicht, wie das Wetter bei euch so gewesen ist in der vergangenen Woche, aber hier in Berlin war die letzte Woche ziemlich verregnet. Der Sommer ist gerade eindeutig auf Tauchstation. Umso wichtiger, sich wenigstens beim Essen den Sommer auf den Tisch zu holen. Mein heutiges Rezept ist richtig schön sommerlich: es gibt Käsekuchen mit ganz ganz viel Beeren in und auf dem Kuchen. Es ist sicherlich kein Diätrezept, schmeckt aber trotzdem sommerlich leicht. Wer kann da schon widerstehen? Und wenn ihr euren Kuchen einmal ganz besonders hübsch herrichten wollt, dann habe ich gleich noch einen Tipp für euch. 

Focaccia with tomatoes – more than just a side dish

For the English version please scroll down ↓↓↓↓ Der Sommer hat sich zwar in den letzten zwei Tage eine kleine Pause gegönnt, aber beschweren können wir uns bisher wirklich nicht. Zumindest hier in Berlin hatten wir bis jetzt schon wunderbares Sommerwetter. Und was gehört zum Sommer dazu? Natürlich Grillabende, am besten ganz viele. Denn was gibt es schöneres als mit Freunden und Familie einen schönen Sommertag bei milden Temperaturen und gutem Essen auf der Terrasse ausklingen zu lassen? Ich zumindest kann mir derzeit nichts schöneres vorstellen.

Red currant cake (gluten free) / Roter Johannisbeer-Kuchen (glutenfrei) – the best of summer baking

For the English version please scroll down ↓↓↓↓ Hallo ihr Lieben! Jetzt ist mein letzter Post schon wieder ein Weilchen her. Es ist aber auch immer zum Mäusemelken. Der Tag hat einfach nicht genug Stunden für all das, was ich immer so machen möchte. Dafür habe ich heute ein ganz besonders tolles Rezept für euch dabei. Ich habe nämlich mal wieder gebacken. Ich bin generell kein Fan von fetten Torten und schweren Kuchen. Und hinzu kommt, dass wir Sommer haben und wer isst schon gerne im Sommer schwere Sachen? Bei dem Kuchen, den ich euch heute mitgebracht habe, müsst ihr euch darüber keine Sorgen machen. Ihr könnt ihn wunderbar an einem lauen Sommernachmittag auf der Terrasse verspeisen, denn er schmeckt herrlich sommerlich frisch. Die Rede ist von rotem Johannisbeer-Kuchen, der darüber hinaus auch noch völlig glutenfrei daherkommt.

Green Smoothie – Back to the roots of smoothie making (vegan)

For the English version please scroll down ↓↓↓↓ Das Sommer Wetter hält sich, zumindest bei uns in Berlin. Seit Tagen ist es wunderschön. Bei mir gehören nicht nur Salate zum Sommerwetter. Sommer ist für mich auch Smoothie Zeit. Denn nichts ist erfrischender als ein frisches Glas Smoothie. Egal ob morgens oder zwischendurch, Smoothie geht eigentlich immer. Und so lassen sich wunderbar die täglichen Portionen Obst und Gemüse im Tagesablauf unterbringen. Ich bin bei meinem Essen immer sehr experimentierfreudig, probiere total gerne neue Sachen aus und mische auch mal die Dinge, von denen man nicht denkt, dass sie zusammen passen. Gerade bei Smoothies sind der Kreativität ja keine Grenzen gesetzt. Allerdings hatte ich heute mal das Bedürfnis auf einen Klassiker, zurück zu den Wurzeln der Smoothie Kreationen sozusagen. Denn heute gibt es bei mir einen klassischen grünen Smoothie. Zutaten und Zubereitung Ich verzichte ganz bewusst auf Mengenangaben. Bei Smoothies mixe ich immer nach Gefühl drauf los, mal habe ich ein bißchen mehr, mal ein bißchen weniger. Ein paar Tipps vorab // Wenn man mal zuviel gemacht hat, …

Grapefruit salad – Let the salad season begin!

For the English version please scroll down ↓↓↓↓ Es ist warm in Deutschland! Passend zum meteorologischen Sommeranfang am 1. Juni hat sich in ganz Deutschland richtig tolles Sommerwetter ausgebreitet. Dieses Jahr hat sich das schöne Wetter in der Tat etwas Zeit gelassen, umso mehr genieße ich nun die warmen Sonnenstrahlen. Wenn es draußen warm wird, dann ändert sich bei mir automatisch das Essverhalten. Ich esse zwar immer gerne gesund, aber wenn es warm wird, dann habe ich noch mehr Lust auf frisches Obst und ganz viel frische Salate. Am liebsten kombiniere ich eigentlich Obst und Salat. Dazu ein leichtes Dressing, fertig ist ein schnelles und gesundes Mittag- oder Abendessen mit ganz großem Wohlfühlfaktor.

Unicorn toast – A step-by-step guide

For the English version please scroll down ↓↓↓↓ Food trends sind so eine Sache. Es gibt Trends, die sind, sagen wir mal, sinnvoll. Der Superfood Trend zum Beispiel. Wer Superfoods isst, tut seinem Körper höchstwahrscheinlich etwas Gutes. Allerdings gibt es auch noch solche Trends, die einen recht geringen Mehrwert haben, außer, dass sie einfach schön aussehen, wie zum Beispiel der Unicorn oder Rainbow Toast, oder wie immer ihr ihn nennen wollt.