Alle Beiträge, die unter Berlin gespeichert wurden

Distrikt Coffee in Berlin Mitte – Frühstück mit Berliner-Hipster Flair

Diese Woche war ich wieder in Sachen Frühstück unterwegs. Ich hatte Besuch aus der Heimat und wir wollten schön frühstücken gehen. Doch wohin gehen, wenn man Besuch hat? An Auswahl mangelt es in Berlin ja wahrlich nicht. Brunch Frühstück sollte es schon sein, also irgendwas mit Avocado on Sourdough Bread, Granola oder zumindest Pancakes, dazu ein Specialty Coffee, also zumindest ein Flat White, und das alles in Berliner Hipster-Ambiente. Die Wahl viel auf das distrikt Coffee in der Bergstraße.

Koreanisch-kalifornischer Lunch im Pacifico in Berlin-Kreuzberg

Es ist wieder soweit, es ist Freitag und somit Zeit für mein Restaurant der Woche. Endlich habe ich es mal wieder geschafft, einen Laden von meiner Restaurant-To-Do Liste zu streichen. Letztes Wochenende habe ich Mann und Kinder mit in das koreanisch, kalifornisch inspirierte Pacifico nach Berlin-Kreuzberg genommen. Wie es mir dort gefallen hat und ob ich ein zweites Mal dorthin gehen würde, das lest ihr jetzt.

Frühstück im Neumanns in Berlin-Friedrichshain

Angenommen es ist Wochenende, ihr seid morgens unterwegs in Friedrichshain, wollt frühstücken gehen. Aber: ihr habt keine Lust auf ein Brunch Buffet. An dieser Stelle könnte man verzweifeln, ob der kulinarischen Wüste, die sich rund um den Boxhagener Platz auftut. Doch es gibt Licht am Ende des Tunnels. Denn mit dem Neumanns gibt es eine wunderbare neue Bereicherung der Friedrichshainer Frühstücksszene. Was mir dort besonders gut gefallen hat? Das und noch mehr erfahrt ihr jetzt. 

Peruanisch essen in Kreuzberg – die Cevicheria

Hallo ihr Lieben! Heute gibt es mal wieder eine Restaurantkritik von mir zu lesen. Denn wir haben es tatsächlich vor Kurzem geschafft, mit der ganzen Familie abends essen zu gehen und etwas schönes neues auszuprobieren. Und mit drei Kindern ist das tatsächlich etwas Besonderes 🙂 An einem der letzten schönen Spätsommerabende hat es uns in die Cevicheria nach Kreuzberg verschlagen, ein Restaurant, das ich schon länger auf meiner To-do-Liste habe. Einen kleinen Bericht über unseren Besuch möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. 

The Visit Coffee Roastery – New coffee place in town

Yesterday, we finally had a chance to visit this giant new coffee space on Adalbertstraße in Kreuzberg, quite appropriately called The Visit. I’ve been passing by that place a couple of times, while it was still being renovated. It’s been open for a month now, and I haven’t managed to stop by for coffee yet. So yesterday finally was the day, that we went to The Visit for coffee and breakfast. 

Bonanza Coffee Roastery – Hipster Coffee in Kreuzberg mit genug Platz für Familien

Ich gebe es zu, meine große Sünde heißt KAFFEE, und zwar in rauen Mengen. Und muss ich dafür von einem Ende der Stadt ins andere fahren, dann ist es halt so. Ich liebe Berlin für seinen Third Wave Coffee Hype. Leider sind viele der hippen Coffeebars nicht wirklich für große Familien gemacht. In manchen dieser Läden sind Kinderwagen noch nicht mal erlaubt, richtig, ich spreche von The Barn. Gerne würde ich Euch eine positive Ausnahme vorstellen, die neue Location von der Bonanza Coffee Roastery in Kreuzberg, ein wunderschöner großer Laden, mit viel Licht, viel Platz und richtig leckerem Kaffee.

Cocolo Ramen X-Berg – Japanisch in großzügigem Ambiente

Das Wochenende steht vor der Tür. Mit wunderbarem Sommerwetter. Zeit, für ein wenig Wochenendplanung kulinarischer Natur. Wer Lust hat sich unter die Berliner Hipster zu mischen und gleichzeitig bzw. dennoch gutes asiatisches Essen zu schätzen weiß, dem kann man problemlos das Cocolo Ramen X-Berg empfehlen. Ich habe die japanische Nudelbar aus der Familie der Kuchiinhaber schon länger auf dem Zettel, bin bis jetzt aber selbst noch nie dagewesen. Vergangenes Wochenende, nach einem kindbedingt sehr frühen Start in den Tag, hatten wir mittags solch einen Hunger, dass wir ganz spontan in der Kreuzberger Ramenbar gelandet sind.